Konzept für Bürgerbeteiligung

Die BGI-Fraktion fordert die Einbeziehung der Ingolstädter Bevölkerung in die Planungen rund um das Wohngebiet Friedrichshofen-West

Ingolstadt wächst und wächst – so auch der Stadtteil Friedrichshofen im Westen unserer Stadt. Deshalb wird dort im südlichen Bereich ein neues Wohngebiet entstehen, ein weiterer Bebauungsplan soll aufgestellt werden.

Da jedoch durch die Vergrößerung dieses Gebietes auch neue Anforderungen  - etwa an die Verkehrsanbindung – in diesem Stadtviertel entstehen, fordert die BGI-Fraktion, ein Konzept für eine vorgeschaltete Bürgerbeteiligung vor allem für die Einwohner Friedrichshofens schnellstmöglich vorzulegen.

Denn das öffentliche Interesse an diesem geplanten Baugebiet Friedrichshofen-West ist sehr groß. Mit einer vorab stattfindenden Bürgerbeteilung könnten wichtige Aspekte der über das geplante Baugebiet hinausgehenden Verkehrsanbindung des gesamten Gebietes, die Veränderung des Rahmenplans Friedrichshofen-West und eine Nutzungskonzeption für den Dachsberg mit den Bürgern vor Ort erarbeitet werden. Auch die Stadtbaurätin unterstützt in einem Schreiben an den Vorsitzenden des Bezirksausschusses Friedrichshofen-Hollerstauden diese frühe Bürgerbeteiligung.

„Bau- und Verkehrsmaßnahmen, Nutzungskonzepte sowie alle weiteren Planungen können so gemeinsam mit den Anwohnern konstruktiv diskutiert und transparent entwickelt werden. Das Ziel ist, einen Bebauungsplan aufzustellen, der möglichst vielen Interessen so gerecht wie möglich wird und mit dem sich auch die Bürgerinnen und Bürger identifizieren“, erklärt Georg Niedermeier, Stadtrat der BGI und selbst Friedrichshofener. 

 

Login