Unerklärlicher Unterlagenverlust (2)

Der BGI-Fraktionsvorsitzende Christian Lange nimmt Stellung zu den Ausführungen des Ingolstädter Oberbürgermeisters zu fehlenden Akten

Am 6. April 2019 wurde der Ingolstädter Oberbürgermeister Dr. Christian Lösel im Donaukurier unter der Überschrift „Wie konnten die Akten verschwinden?“ zitiert.
Hierzu nimmt BGI-Stadtrat Christian Lange wie folgt Stellung:
„Das „Entsetzen“ des Oberbürgermeisters kann ich sehr gut nachvollziehen. Bisher ist der Stadtrat davon ausgegangen, dass sich das Verschwinden der Akten auf die Angebotsordner im Klinikum zum Verkauf des Alten Krankenhauses beschränkt.

Weiterlesen

Unerklärlicher Aktenschwund

Im Zusammenhang mit abhanden gekommenen Unterlagen aus der Stadtverwaltung und anderen Archiven, die den Strafermittlungsbehörden im "Fall Lehmann" nun nicht zur Verfügung stehen, stellte die BGI-Fraktion eine schriftliche Anfrage gem. § 60 der Geschäftsordnung für den Stadtrat von Ingolstadt:

Weiterlesen

Kinder im Fokus

Mit mehreren Anträgen schnürt die BGI-Fraktion ein Verbesserungspaket für Kitas

In den vergangenen Jahren ist die Zahl der betreuten Kinder in den Ingolstädter Kitas kontinuierlich gestiegen, zudem verbringen sie immer mehr Zeit in den Einrichtungen. Die BGI-Fraktion wird jetzt zur Verbesserung der Situation in den Kitas vier Anträge auf den Weg bringen.

Weiterlesen

Standort Fechtgasse muss bleiben!

BGI-Fraktion macht sich beim Altenheim Heilig-Geist-Spital für den Verbleib am Standort Fechtgasse stark

Am Samstagmorgen hat sich der Freundeskreis der Heilig-Geist-Spital-Stiftung konstituiert. Mehr als 60 Ingolstädterinnen und Ingolstädter wollen die Stiftung unterstützen. Mitglieder der BGI-Stadtratsfraktion haben zeitweise an diesem Treffen teilgenommen.

Weiterlesen

Rauf aufs Rad!

Die BGI-Fraktion forciert mit mehreren Anträgen die Verbesserung der Fahrrad-Infrastruktur

2016 erhielt die Stadt Ingolstadt das Zertifikat „fahrradfreundliche Kommune“, im selben Jahr wurde auch der „Arbeitskreis fahrradfreundliches Ingolstadt“ gegründet. Dennoch darf man sich nicht auf den bestehenden Lorbeeren ausruhen, sondern sollte noch mehr Menschen aus der Region aufs Fahrrad locken.

Weiterlesen

Unerklärlicher Unterlagenverlust

Die BGI-Fraktion fordert eine Überprüfung des Archivwesens der Stadt und ihrer Töchterunternehmen

Im Rahmen der Berichterstattung über den Prozess gegen den ehemaligen Oberbürgermeister der Stadt Ingolstadt, Dr. Alfred Lehmann, wurde bekannt, dass aus verschiedenen Bereichen mehrfach Unterlagen, die der Staatsanwaltschaft für Ermittlungen zur Verfügung gestellt werden sollten, verschwunden sind.

Weiterlesen

4. Starkbierfest der Bürgergemeinschaft Ingolstadt (BGI)

Kulinarische und kabarettistische Leckerbissen

Inzwischen ist es fast schon Tradition geworden: das Starkbierfest der BGI. Bereits zum vierten Mal findet die Veranstaltung statt, diesmal am 6. April ab 18 Uhr – wie gewohnt im Gasthaus Daniel in der Roseneckstraße 1 in Ingolstadt.

Weiterlesen

Mehrgenerationen-Zentrum in der Jahnstraße

Die BGI-Fraktion setzt auf Citynähe für Altenheim-Bewohner des Heilig-Geist-Spitals

 

Die Idee für ein Mehrgenerationen-Zentrum in Citynähe hat der gesamte Stadtrat bereits im letzten Sommer befürwortet. Die BGI-Fraktion greift diese Idee nun auf und wünscht sich ein solches Zentrum für die Bewohner des Heilig-Geist-Spitals in Kombination mit einer Jugendherberge.

Weiterlesen

Menschenwürdige Zustände gefordert

Die Situation im Ankerzentrum wühlt die Oppositionsfraktionen auf, sie fordern daher in einem gemeinsamen Antrag mit einem 10-Punkte-Programm deutliche Verbesserungen für die Bewohner.

Die Veranstaltung von Amnesty International „Frauen im Asyl“ hat viele der teilnehmenden Stadträte zutiefst aufgewühlt. Der Bericht über die Situation im Manchinger Ankerzentrum von Gabriele Störkle als Vertreterin des Caritas-Zentrums Pfaffenhofen war so erschütternd, dass die Fraktionen von SPD, Grünen, BGI, ÖDP und UDI diese Zustände nicht widerspruchslos hinnehmen wollen. Dabei war unter anderem von einer Traumatisierung der Bewohner durch die Zustände im Ankerzentrum die Rede.

Weiterlesen

Erinnerung an Holocaust-Opfer wach halten

BGI-Fraktion beantragt die Benennung einer Straße nach dem Sinto Hugo Höllenreiner

Anlässlich des bundesweiten Holocaust-Gedenktags am 27. Januar fanden auch in Ingolstadt in den letzten Tagen - wie seit mehr als 20 Jahren - verschiedene Veranstaltungen gegen das Vergessen der NS-Verbrechen statt. So erinnerten beispielsweise die Schüler der Ludwig-Fronhofer-Realschule an die Opfer des Nationalsozialismus und bei einer Gedenkstunde im Barocksaal des Stadtmuseums wurde der in Auschwitz ermordeten Angehörigen der Sinti und Roma gedacht. Im Anschluss wurde die letzte noch freie Stele im Luitpoldpark, die als Mahnmal an die Schrecken der NS-Zeit erinnern sollen, Marie Herzensberger gewidmet, die 1943 im KZ Auschwitz ermordet wurde.

Foto: Hugo Höllenreiner jr.

Weiterlesen

Login